Spitzhacke, Schubkarre und jede Menge Schweiß 22.10.2015

Spitzhacke, Schubkarre und Schüppe statt Tastatur, Maus und Monitor: 20 Mitarbeiter des Commerz Direktservice haben am „Malteser Social Day 2015“ ihr Arbeitsgerät getauscht und in Duisburg-Marxloh für einen guten Zweck gebuddelt, gegraben und geackert. „Und auch kräftig geschwitzt“, wie Dominic, einer der engagierten Mitstreiter, zu berichten weiß.

 

Hintergrund der am „Social Day“ bereits um 7 Uhr in der Früh beginnenden emsigen Arbeiten: Der brachliegende, verwilderte Dschungel im Hinterhof der „TauschBar“ des Vereins „Tausche Bildung für Wohnen“ sollte auf Vordermann gebracht werden und die Grundlage für einen schönen, weitläufigen Garten des Vereins gelegt werden. Der Verein stellt kostenlosen Wohnraum für junge Menschen zur Verfügung, die sich im Gegenzug verpflichten, als Bildungspaten mit benachteiligten Kindern des Stadtteils zu arbeiten.

Und der Erfolg der Aktion, für die sich sogar die Presse interessierte, ließ nicht lange auf sich warten. Bereits wenige Tage nach dem Einsatz der Commerz-Direktservice-Mannschaft konnte der Verein via „Facebook“ verkünden: „Nachdem bereits die Terrasse und zwei Hochbeete angelegt worden sind, ist heute ein 300 Quadratmeter umfassender, großflächiger, grüner Rasen ausgerollt worden. Unser Garten bietet nun die besten Voraussetzungen für gemütliche Grill-Feste und Geburtstagsfeiern im Sommer oder Schneeball-Schlachten und das Bauen von Schneemännern, sofern der Winter es gut mit uns meint. Toben und spielen an der frischen Luft und unter freiem Himmel in unmittelbarer Nähe sind für die Kinder und Paten ab sofort möglich.“

Und auch Dominics Teamkollegin Silvia, beim Commerz-Direktservice-Garteneinsatz ebenfalls tatkräftig dabei, freut sich: „Der Muskelkater hat sich gelohnt, die Aktion hat richtig Spaß gemacht.“

Zum Abschluss hier der Vorher-Nachher-Vergleich: